Arno Höddinghaus (Pianist)

Arno HoeddinghausArno HöddinghausDer Paderborner Pianist und Keyboarder Arno Höddinghaus stieß 1989 zur Band, nachdem er seinen persönlichen Sturm und Drang zunächst in der Rockmusik ausgelebt hatte. Höddinghaus, von Hause aus eher ein Meister der leisen Töne, prägte das zweite Album “Spiel dich frei” zunächst mit elektronischen Klangfarben aus Keyboards und Synthesizern, um gleichzeitig eigene elektronische Projekte weiter voran zu treiben: So veröffentlichte er bis 1999 fünf Alben für das von Klaus Schulze gegründete Elektronik-Label IC/Digit Music, um nach längerer Pause 2008 den Faden der Ambient-Music mit der QuietPlaces-Serie wieder aufzunehmen. (www.arnohoeddinghaus.de)

In der Motzek-Band fand Höddinghaus derweil seit Mitte der 90er Jahre zurück zu eigenen akustischen Wurzeln, verlegte sich zunehmend auf das Klavier, betreute das 2002er Album “Motzek” auch als Co-Produzent und entdeckte auf der Suche nach einem geeigneten Klavierhocker 2010 das Cajon für sich, mit der er der Motzek-Band neuen Groove und frischen Beat einhaucht.nach oben ↑